Was ist der Schufa-Score?

Der Schufa-Score ist ein von der Schufa errechneter Wert, in welchen verschiedenste Information, wie z.B. Alter, Anzahl von Konten, Kredite, die Zahlungsmoral und weitere Indikatoren einfließen. Die genaue Zusammensetzung des Schufa-Scores ist nicht bekannt und wird von der Schufa mit dem verweis auf das Geschäftsgeheimnis auch nicht bekannt gegeben.

Des Weiteren möchte die Schufa vermeiden, dass durch das Kennen der Stellschrauben der Schufa-Score manipuliert werden kann, da dieser ja die ein unparteiischer Indikator für die Bonität der Person sein soll.

Was ist Scoring?

Beim Scoring werden Daten und Erfahrungen aus der Vergangenheit gesammelt und analysiert, um aus diesen Daten dann eine möglichst genaue Prognose für die Zukunft oder ein eventuell bevorstehendes Szenario oder Ereignis zu planen.

Im Verfahren gibt der Score Auskunft darüber mit welcher Wahrscheinlichkeit ein bestimmtes Ereignis eintritt. Dieses tuen zum Beispiel auch oft Ärzte, die anhand von Messwerten dem Patienten die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfaktes prognostizieren können.

Was ist Kredit-Scoring?

Das Kredit-Scoring gibt Auskunft darüber wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass jemand seinen Verbindlichkeiten beziehungsweisen seinen Kreditraten zukünftig nachkommt, oder wie wahrscheinlich es ist, dass er nicht zahlt. Mittlerweile ist das Kredit-Scoring ein fester Bestandteil der deutschen Finanzwirtschaft. Fast alle Banken, Finanzdienstleister oder private Geldgeber lassen sich durch Scoring-Gesellschaften wie der Schufa nähere Informationen zu dem Kunden geben.

Der Schufa Score – transparenter als die meisten glauben

Der Großteil der Menschen in Deutschland glaubt, dass der Schufa Score absolut undurchsichtig ist. Einige sprechen gar von einer willkürlichen Vergabe. Was viele Menschen nicht wissen, ist dass die Schufa sehr offen mit Ihren Kriterien umgeht. Zwar werden nicht alle Punkte verraten, da dieses zu einer Manipulation des Scores führen könnte, allerdings gibt es durchaus Punkte die bekannt sind. So speichert die Schufa zum Beispiel den Vor- und Nachnamen, das Geburtsdatum, den Geburtsort und Anschrift (sowie die Voranschriften).

Hinzu kommen zwei weitere schwerwiegende Bereiche:

  1. Die Aufnahme und Vertragsgemäße Abwicklung von Geschäften:

    Dieser Punkt ist wohl der wichtigste bei sämtlichen Daten der Schufa. Hier wird registriert, ob Sie zum Beispiel einen Kredit aufgenommen haben (was generell ein positives Signal ist, da die Bank Ihnen vertraut und einen Kredit gewährt hat), wie viele Konten Sie eröffnen und Unterhalten, wie viele Kredite und Kreditkarten auf Ihren Namen laufen und ob die Kredite nicht bezahlt wurden, oder ob Sie mit den Raten im Verzug sind.

    Achtung: Zu viele Kredite können sich eventuell negativ auf den Schufa Score auswirken. Ratenkäufe sind auch Kredite!

    Was viele nicht wissen ist, dass auch Versandhäuser und Händler bei denen Sie online etwas auf Raten kaufen die Daten der Schufa melden.
    Vorsicht ist vor allem bei der Zahlung von Handyverträgen geboten, denn die viele Vertragsanbieter sind beim Verzug der Zahlungen nicht zimperlich und melden dieses sehr schnell der Schufa, was wiederum zu einem massiven Score Verlust führen kann.
    Sollte es doch mal so weit gekommen sein, können wir Ihnen helfen:

    → Handyverträge ohne Schufa !!! ←

  2. Daten aus Schuldnerverzeichnissen der Amtsgerichte:

    In dieser Kategorie werden Daten gesammelt, welche die Schufa von den Amtsgerichten erhält. Diese sind zum Beispiel Informationen über Insolvenzverfahren oder die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung.

Scoring bei der Schufa

Der einzigartige Datenbestand der Schufa erlaubt es ihr als führende Auskunftei vergleichsweise sichere Prognosen zu treffen. Den je mehr Daten die Schufa besitzt, desto genauer werden die Prognosen. Zurzeit hat die Schufa Daten zu ca. 66,4 Mio. Privatpersonen und zu ca. 5,2 Mio. Unternehmen.

Nutzung von Geodaten

Im Normalfall fließen bei der Schufa keine Geodaten, dass heißt Daten über die Gegen in der Sie gemeldet sind ein. Allerdings gibt es hier einige Ausnahmen, denn für den Fall, dass die Schufa keinerlei andere Daten über Sie hat, würde die Schufa auch auf diese Geodaten zurückgreifen. Sollte das der Fall sein,wird analysiert, in welcher Gegend Sie gemeldet sind. Anhand andere Daten von Bewohner der Gegend und dem Umfeld wird dann ein Score ermittelt. Das heißt, dass es in Ausnahmefällen durchaus einen Unterschied macht, ob Sie in einer wohlhabenden Villengegend, oder in einer finanziell schlechteren Gegend, oder gar einem sozialen Brennpunkt leben. Wie bereits erwähnt findet diese Methode aber nur in Ausnahmefällen Anwendung und ist auch nur eine von vielen kleine Stellschrauben des Schufa Scores.

Social Scoring bei der Schufa

Die Schufa verzichtet komplett auf Social Scoring. Das heißt, dass keine Daten aus sozialen Netzwerken verwendet werden. Des weiteren verwendet die Schufa keine Namen oder in Informationen die in irgendeiner Weise diskriminierend sein könnten.

Die Schufa Basisscore Tabelle!

Scorewert Ausfallwahrscheinlichkeit
>97,5% Sehr geringes Risiko
95% – 97,5% Geringes bis überschaubares Risiko
90% – 95% Zufriedenstellendes bis erhöhtes Risiko
80% – 90% Deutlich erhöhtes bis hohes Risiko
50% -80% Sehr hohes Risiko
<50% Sehr kritisches Risiko

Wenn Sie eine Schufa Selbstauskunft angefordert haben, dann werden Sie eine Auflistung der von Ihnen gespeicherten Daten erhalten und einen Scorewert, den die Schufa Ihnen zugeordnet hat. Damit Sie Ihren Scorewert besser deuten können, gibt es den die obige Tabelle. Dort können Sie ablesen, welcher Scorewert welcher Risikoklasse zugeordnet ist. Sollte Ihr Scorewert im unteren Bereich angesiedelt sein, werden Sie bei den meisten klassischen Filialbanken zum Beispiel keinen Kredit mehr bekommen und es könnte Probleme beim Abschluss eines Handyvertrages geben. Für diese fälle haben wir eine geprüfte Auswahl an Anbietern für Kredite ohne Schufa-Prüfung und Handyanbietern, welche einen Handyvertrag trotz negativer Bonität anbieten.

5 Tipps, um den Schufa Score zu erhöhen:

Viele Menschen fragen sich, wie Sie Ihren Schufa Score erhöhen können. Nun dieses ist nicht sonderlich schwer, wenn Sie die folgende fünf Punkte beachten. Den wenn die folgenden fünf Punkte beachtet werden, dann brauchen Sie nur noch etwas Geduld und Ihr Schufa Score wird von ganz alleine steigen.

  1. Bedienen Sie jeden Kredit ordnungsgemäß.
  2. Zahlen Sie sämtliche Rechnungen immer pünktlich und lassen Sie es nicht zu Mahnungen kommen.
  3. Kündigen Sie unnötige Kreditkarten und Konten.
  4. Fehlerhafte Einträge sofort korrigieren lassen.
  5. Vermieden Sie mehrfache Kreditanfragen.

Schufa-Einträge löschen lasse!

Sie haben einen negativen Schufa-Eintrag? Sie wollen Ihre Schufa bereinigen? Kein Problem, im folgenden werden Sie erfahren, wie Sie Ihre Schufa bereinigen können und wann welche Einträge gelöscht werden.

Art der Einträge Löschung
Informationen über Kredite 3 Jahre nach Rückzahlung
Kreditanfragen 12 Monate nach der Anfrage
Anfrage zu Kreditkonditionen 12 Monate nach der Anfrage
Informationen über Girokonten und Kreditkarten Nach Löschung des Kontos oder der Kreditkarte
 Informationen über nicht vertragsmäßiges Verhalten (Zahlungsverzug)  3 volle Kalenderjahre zum 31.12. , unerledigte Sachverhalte 4 Jahre. Titulierte Forderungen können länger vermerkt werden.
 Anfragen von Unternehmen 12 Monate nach der Anfrage
 Daten aus Schuldnerverzeichnissen 3 Jahre. Kann bei vorheriger Begleichung mit Nachweis vom Amtsgericht gelöscht werden.

WICHTIG: Falsche Aussagen können Jederzeit gelöscht werden!

Es kommt durchaus vor, dass der Datenbestand der Schufa veraltet oder manchmal auch falsch ist. In diesem Fall sollten Sie sich umgehend an die Schufa wenden und eine Richtigstellung verlangen. Tun Sie dieses am besten auf dem schriftlichen Wege und formulieren Sie formlos ein höfliches Schreiben mit Ihrem Anliegen. Bitte schreiben Sie in dieses Schreiben kontaktdaten wie z.B. eine e-Mail Adresse oder eine Rufnummer. Den Brief senden Sie dann an folgende Adresse:

SCHUFA Holding AG
Privatkunden ServiceCenter
Postfach 103441
50474 Köln

Im Regelfall wird die Schufa Ihr Anliegen prüfen und bei Bedarf Kontakt mit Ihnen aufnehmen, um das Problem gemeinsam zu lösen. Wenn eine gespeicherte Information nachweislich fehlerhaft ist, dann wird diese von der Schufa schnellstmöglich gelöscht. bitte beachten Sie dabei, dass die Schufa nicht dazu verpflichtet ist wahrheitsgemäße Daten zu korrigieren oder zu löschen. Dieses wird die Schufa selbstverständlich auch ablehnen.